Kantate „Von Yunus zu Nazım“

tan-200x300

Kantate für Solisten, Chor und Symphonieorchester von Hasan Yükselir & Fırat Yükselir

“Yunus’tan Nazım’a” ist ein Libretto, das zum Teil aus Gedichten anatolischer Dichter und Mystiker wie Yunus Emre, Mevlana Celaleddin Rumi, Hacı Bektaşi Veli, Hallacı Mansur und zum Teil aus dem Epos „Şeyh Bedrettin Destanı“ besteht. Das Libretto, das sich thematisch mit den Sufismus beschäftigt, wurde von sieben Solisten aufgeführt und vom Eskişehir Symphonieorchester begleitet. Bei den Solisten handelte es sich um einen Bass, zwei Tenöre, einen Bariton, zwei Mezzosoprane und eine Sopranistin, die alle Mitglieder des „Istanbul Avrupa Korosu“ (Europäischer Chor Istanbul) sind. Die ersten Auftritte fanden am 21. und 22. Mai 2010 statt.

Seitdem Radio- und Fernsehsendungen in der Türkei verbreitet sind, wird die „fremde Musik“ als bevorzugte Musik repräsentiert. Die neuere europäische und amerikanische Musik findet sowohl in den Städten als auch in den Dörfern Anatoliens immer mehr Beachtung. Dadurch verliert die traditionelle türkische und anatolische Volksmusik an Bedeutung. Sie wird nur noch in eingeschränktem Maß an die jüngere Generation weitergegeben. Auch in die Curricula der Musikhochschulen fand die anatolische Musik kaum Eingang. In Folge dessen verliert das Land weitgehend seine eigene musikalische Identität. Westliche, insbesondere amerikanische Musik und damit auch amerikanischer Lebensstil und Weltanschauung überlagern die anatolische Kultur in zunehmendem Maße.

Die Kantate „Yunus’tan Nazım’a“ entstand aus dem Wunsch heraus, eine Alternative  zu diesem Weg aufzuzeigen. Mit diesem Werk wollen wir zum Erhalt der musikalischen Kultur der Türkei und deren Dichter,  Sänger und Instrumentalisten beitragen. Ferner hatte das Projekt das Ziel, die Weisheiten und philosophischen Weltanschauungen unserer bekannten Sufi-Dichter mit der Liedkunst zu verbinden und somit einen Beitrag zur Verbreitung der Kultur der Türkei auf internationalen Plattformen zu leisten.

Als ein Beispiel für ihre musikalischen Werte ist die „Yunus Nazım“ Kantate eine wesentliche Repräsentantin unserer gesellschaftlichen Kollektivität. Sie stellt eine andere Klangfarbe, ein neues Erlebnis für andere Völker dar. Noch heute sind fast überall in der Türkei lebendige Spuren des anatolischen Sufismus von Mevlana oder Bektaşi zu sehen. Anatolien ist Yunus Emre, Mevlana, Pir Sultan Abdal, Köroğlu… Dieses Werk wird einen wesentlichen Beitrag zur Bewahrung unserer kulturellen Identität und unserer musikalischer Güter leisten … Hasan Yükselir

Info:

  • 337974_116583711785054_116526145124144_110528_232213564_o-198x300Komposition: Hasan Yükselir & Fırat Yükselir
  • Dirigent: Fırat Yükselir
  • Chorleiter: Sergei Gavrilov
  • Bass: Hasan Yükselir
  • Sopran: Dijle Yükselir
  • Sopran: G. Ezgi Yıldırım
  • Tenor: Serkan Taylan & Furkan Aktakka
  • Mezzosopran: A. Suphiye Günaltay
  • Bariton: Nejad Beğde
  • Bariton: Cihan Özmen
  • Eskişehir Symphonieorchester
  • Istanbul Avrupa Korosu“ (Europäischer Chor Istanbul)

Konzert Video: Kantate „Von Yunus zu Nazım“ 

%d Bloggern gefällt das: